UNI-INSPECTOR: Zustandserfassung

Höhere Stückzahl auf Anfrage möglich.
Produktnummer: 41146
Produktinformationen "UNI-INSPECTOR: Zustandserfassung"
UNI-INSPECTOR wurde entwickelt, um den Zustand Ihres Systems und den notwendigen
Sanierungsbedarf zu erfassen. Je nach Anforderungen und baulichen Begebenheiten
kommt entweder unsere KANALDROHNE oder unser INSPEKTIONSBOOT
zum Einsatz.

KANALDROHNE
Um unnötige Kosten zu vermeiden, kann die Kanalinspektion bei laufendem Betrieb
ab DN 1200 durchgeführt werden. Da keine vorherige Reinigung oder Absperrungen
des Abschnitts notwendig sind, also ohne große Vorbereitungen, kann dies auch
ganz spontan geschehen und so eine Momentaufnahme des Istzustands des Kanals
vermitteln. Auch viele Sonderbauwerke können so einfach inspiziert werden.

INSPEKTIONSBOOT
Für die Befahrung von wasserführenden Sammlern ab DN 600. Die Aufzeichnung von
insgesamt vier Kameraperspektiven erlaubt einen Rundumblick über das System. Mit
der nach oben blickenden Kamera können überbaute Schächte entdeckt werden – so
werden auch Unregelmäßigkeiten oder Baumängel zu Tage gefördert.
Anwendungsbereich:
• Kanäle und Sonderbauwerke ab DN600

Vorteile:
• Weniger Arbeit / weniger Kosten für Auftraggeber und Kunden
• Schnelle, sichere und effiziente Inspektion bei laufendem Betrieb
• Einblicke an Stellen, die vorher nicht inspiziert werden konnten
• Erstellung eines Betriebs –und Sanierungskonzeptes
• Drosseln des Zulaufs oder Spülen vor der Inspektion sind nicht nötig
• Schwer erreichbare Kanäle und Sonderbauwerke können jetzt ohne großen
Aufwand inspiziert werden
• Live-Videoübertragung und spätere Bereitstellung des Materials in 4K
• Überbaute Abläufe können inspiziert werden

Leistungen:
• Exakte Vermessung und Auswertung in 3D/Punktwolke
• Dokumentation und Bewertung durch unsere erfahrenen Ingenieure
• Ausgabe von Haltungsberichten
• Kodierung der Funde wird nach DWA-M 149-2 vorgenommen
• Schadens-Klassifizierung möglich (DWA-M 149-3)
• Bereitstellung der Daten im geeigneten Format für die Pflege im Kataster
(DWA-M 150 und ISYBAU)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

UNITECHNICS Sulfidbilanz
Mit der UNITECHNICS Sulfidbilanz ist es möglich - noch vor Baubeginn - Geruchsprobleme in Entwässerungssystemen anhand von Planungsunterlagen zu identifizieren. Bei bestehenden und aktuell in der Planungsphase befindlichen Entwässerungsssystemen, werden oftmals Berechnungen zu Hydraulik und Schmutzfracht aufgestellt. Geruch und Korrosionssituationen hingegen finden nicht die notwendige Berücksichtigung und werden häufig nur abgeschätzt. Erforderliche Gegenmaßnahmen können aber bereits hier dimensioniert werden. Unterbleibt dies, kann es nach der baulichen Umsetzung der Planungen einerseits zu unerfreulichen Beschwerden der Anwohner über Geruchsbelästigungen kommen. Andererseits treten an Bauwerken Korrosionserscheinungen auf. Letztlich führt beides zu nicht unerheblichen Kosten im Rahmen der Unterhaltung.Die UNITECHNICS Sulfidbilanz besteht aus folgenden Schritten:    - Prognose von Abwasserfaulungsprozessen und Geruch im Kanal    - Berechnung Geruchsemissionsstrecken nach Druckleitungen    - Berechnung von Geruchsintensitäten im Kanalnetz    - Auswahl der wirtschaftlichsten Geruchsvermeidungsmaßnahme    - Optimierung bestehender GeruchvermeidungsmaßnahmenIdentifizierung von Geruchsproblemen in bestehenden Systemen durch Schwefelwasserstoff (H2S) Messkampagnen. Mit den Ergebnissen erstellen wir ein individuelles Geruchsvermeidungskonzept.

 

Schwefelwasserstoff-Messung
Wir bieten Ihnen eine H2S (Schwefelwasserstoff)-Messung bzw. Messkampagne an, um im bestehenden System die Geruchs- und Korrosionsproblematiken quantitativ zu erfassen. Anhand dieser Messungen werden wir gemeinsam mit Ihnen eine Lösung ableiten und/ oder bestehende Lösungen bewerten. Diese Leistung beinhaltet unter anderem:•    Den Einsatz der Messgeräte•    Bewertung der Messergebnisse•    Handlungsempfehlung inkl. Bericht  Sie können auch unabhängig einer Messkampagne einzelne Messgeräte für 200 €/ Woche ausleihen.

2.500,00 €*